Second Life für Schaufensterfiguren.

Wiederverwendung der Schaufensterfiguren

Hans Boodt Mannequins Schaufensterfiguren scheinen zeitlos, obwohl natürlich auch sie Trends unterliegen. Die Firma hat sich der Umwelt und der Reduzierung seiner CO2-Emmissionen verpflichtet und glaubt, dass jeder eine zweite Chance bekommen sollte. Wenn eine neue Schaufensterfigur zu dem Kunden geliefert wird, kann die alte kostenlos in der Kiste der neuen Figur zurückgesendet werden und wird von HBM recycelt.

Das 2nd Life Programm basiert auf den drei R's: „Reduce, Re-use und Recycle“. In Bezug auf CO2 geben wir unser Bestes um es zu reduzieren. Das ist das erste „R“, „Reduce“.“

Re-use“ und „Recycle“ verstehen sich wie folgt: Alte Schaufensterfiguren können wiederverwendet werden, auch genannt „Re-use“. Dieses heißt ein zweites Leben zu bekommen. Ebenso das 2nd Life Programm. Hans Boodt Mannequins sucht ein neues "Zuhause" für eine alte Schaufensterfigur. Wenn keines gefunden werden kann, wird sie recycelt.

„Recyceln“ ist das letzte der drei R's“. In dem Recycling-Vorgang werden nach bestimmten einzuhaltenden Regeln die Schaufensterfiguren recycelt.
Bis heute gibt auch bei uns kein Produkt, das ein ewiges Leben hat. 2nd Life wirkt diesem Problem entgegen.